Manuelle Reflextherapie


Die Manuelle Reflextherapie schlägt eine Brücke zwischen westlichem schulmedizinischen und östlichem, traditionell chinesischem Gedankengut und ist somit eine ganzheitliche Behandlungsform. Zunächst erfolgt eine ausführliche Befunderhebung in der der gesamte Körper des Patienten einbezogen wird. Zonen am Körper wie Bindegewebszonen, Fußreflexzonen, Ohrzonen werden ebenso in die Untersuchung einbezogen wie das Merdiansystem und die dazugehörigen Akupunkturpunkte. Was hat z.B. die Leber mit Schulterbeschwerden zu tun? Oder was hat ein Tennisellenbogen mit der Brustwirbelsäule zu tun? Zu den Behandlungstechniken zählen: Meridianmassage Akupressur YaYa Klammern Moxen Schröpfen GuaSha BG-Massage Fußreflexzonenmassage (auch Handreflexzonen) Periostbehandlung Ohrzonen Therapeuten: Anna Martini, Andrea Peyrick